Sonntag, 27. März 2011

viele erste male

Die erste Zuckerblume, die erste zweitstöckige Torte, das erste Mal gekauften MMT (Massa Ticino Tropic von Fessler) statt selbstgemachten Fondant benutzt, die ersten Cake Pops... ach ja und noch ne neue Tortenfüllung...
aber dafür ist das Ergebnis echt gelungen *freu*.
Und hier schon mal die Fotos (ich hoffe, meine Arbeitskollegen gucken nicht vor morgen auf die Seite... dann is die Überraschung hinne... aber morgen hab ich keine Zeit um die Bilder hier rein zu stellen, deswegen geh ich das Risiko mal ein ;-))









Kommentare:

  1. Oh, wie süüüß :) Die Kollegin wird aus den Socken sein! Die Cakepops sind auch niedlich!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Torte gefällt mir wirklich gut. Ich werde mich dieses Jahr auch noch an eine Mehrstöckige heranwagen. Ob es zwei oder sogar drei Stöcke werden weiß ich noch nicht genau.
    Die Rose ist auch richtig toll geworden, wenn noch ein paar Blätter mehr dran wären, wäre sie sogar perfekt :) und das beim ersten Mal... Respekt!

    Ganz liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christina,
    hast du zwischen den beiden Torten eine Tortenplatte getan? Oder liegen diese übereinander?
    LG Gülsüm

    AntwortenLöschen
  4. hallo Gülsüm,

    sorry, dass ich jetzt erst antworte...
    ja, da liegt eine Tortenplatte dazwischen.
    Das is auch praktisch wenn man die untere Torte anschneiden will, bevor die obere gegessen wird - hab ich festgestellt ;-)
    Und ich hab in der unteren Torte auch Dübel drin, da die Füllung nicht wirklich fest war und ich Angst hatte, dass das ganze dann nicht hält... ;-)
    aber so hats super geklappt.

    lg christina

    PS an alle: Vielen Dank für alle Komplimente :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christina ;),
    woah, die Torte sieht echt toll aus! Ich habe das ganze Wochenende eine zweistöckige Torte als Probebackt für die Hochzeitstorte von meiner Schwester gebacken...sau Arbeit! Und ich hoffe mal, das die Torte durchhält, hab keine Tortenplatte dazwischen gemacht, so eine kleine hab ich leider nicht. Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage...auf welchen Untergrund tust du deine wunderschönen Torten immer? Sind das Bretter in Alufolie eingewickelt? Und darauf dann eine Schicht Fondant???
    Ich finde, auf einer 0815 Tortenplatte sieht es nicht so schön aus, nimmt der Torte den Glanz.
    Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben? Ich würde mich wirklich sehr freuen ;).
    Viele liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,

    das sind gekaufte Tortenunterlagen die aber ein wenig dicker sind (10mm glaub ich). aber man kann das sicher auch selber basteln mit pappe und alufolie...
    Sie sind aber nicht teuer und man kann sie öfter wieder verwenden, von daher hab ich sie mir gekauft.
    Die gibts fast bei jedem internet-Tortenshop... und in allen Größen und Dicken...
    und dann eine Schicht passenden Fondant drauf und so n Band drum und fertig :-)
    Hat die Torte denn gehalten?
    jaja... da vergeht die Zeit immer schneller als man denkt ;-)
    lg christina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christina ;)!
    Juhu! Die Torte hat gehalten! Ich war wirklich stolz auf mein Werk, obwohl sie mit solchen Profitorten wie von dir und anderen natürlich nicht mithalten kann ;).
    Danke für deinen Tipp. Ich werde mir das für die nächsten Torten mal vornehmen. Aber erstmal folgt die Hochzeitstorte, für die ich mir einen Tortenständer leihen werde, damit das Anschneiden leichter klappt. Bei meiner Torte war das nicht ganz so schön, hat aber geklappt. Ist halt nicht Hochzeitstauglich ;).
    Viele liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  8. oh ha... ich glaub von "Profitorten" bin ich auch noch weit entfernt :-)
    ich würde das eher als :
    man macht langsame Fortschritte beschreiben ;-)
    aber gut. ;-)
    Ich glaub das wichtigste ist, dass es einem Spaß macht und hinterher schmeckt. :-)
    Ja das mit dem anschneiden einer 2stöckigen Torte is echt ein wenig problematisch... aber das gute ist, wenn man so n Zwischenstück an Pappe drunter hat, dass man die obere einfach abnehmen und auf n anderen Teller stellen kann... das Kunstwerk ist ja in dem Moment wo man die Torte anschneidet eh hinne... aber naja. :-)
    Was machst du denn für eine Hochzeitstorte?
    lg christina

    AntwortenLöschen
  9. wow,
    mensch christina, die schaut ja toll aus! ich glaub, ich engagiere dich ;-)

    grüße von isa (deiner ex-mitbewohnerin) *g*

    AntwortenLöschen