Dienstag, 1. Februar 2011

Die Mascarpone muss weg!!!

Das hab ich mir seit Silvester immer wieder gedacht, wenn ich in meinen Kühlschrank gesehen habe. Zum Glück hält sich der Käse ja ein wenig. Und als ich am Wochenende in einem nachträglichen Weihnachtsgeschenk ein Nachtisch- und Süssspeisenbuch ausgepackt habe, war das erste nach was ich Ausschau gehalten habe natürlich ein Rezept mit Mascarpone. Und siehe da: ich wurde fündig. :-)
Es ist so einfach, dass man eigentlich selber drauf hätte kommen können:


Man nehme 300g Mascarpone 
und gebe 100g Nutella dazu 
und verrühre das ganze zu einer geschmeidigen Creme. 

Sehr gut (in Anlehnung an Crepes mit Banane-Nutella) passt übrigens eine frische Banane in Scheiben geschnitten dazu. :-)
Nun, da eine ganze Schüssel davon aber definitiv zu viel für mich alleine war, beschloss ich Mandelcupcakes dazu zu machen. Ich wollte nämlich eh noch ein kleines Dankeschön für meine Klavierlehrerin (ohne der ich immer noch glauben würde, dass Klassik nix für mich ist und ich das nicht kann...) backen. 


Das Rezept für die Mandelcupcakes ist folgendes:
150 g Butter
150 g Zucker
eine Prise Salz
3 Eier 
100 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver 
50 g Mandeln
1 EL oder mehr Milch
ein paar Tropfen Bittermandelaroma
-> Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen, 
Eier hinzufügen und weiter rühren. 
Mehl mit Backpulver sieben und mit den Mandeln unterheben. 
Bittermandelaroma und Milch dazu geben. 
In Papierförmchen füllen und bei 180 °C backen. 


Und so sahen sie fertig aus:


Die Blumen sind aus Royal Icing gespritzt und die Cupcake-wrappers wieder selber gemacht. 

Kommentare:

  1. puscha - so ausgesprochen würde ich jetzt auf Portugiesisch reagieren ;) das ging wirklich mal schnell, auf dich ist halt echt verlass, große.
    wie kamen die süßen dinger denn an? Das Toping war dann die mascarponenutellacreme, oder?^^ bjs

    AntwortenLöschen
  2. Richtig geraten, liebe Cousine :-)
    Barbara war natürlich total begeistert. :-)
    Ob sie allerdings geschmeckt haben, weiß ich nicht... ;-)
    das werd ich sie dann das nächste mal fragen.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Christina,
    die "Mascarpone-Verwertung" ist dir wunderbar gelungen! :)
    Ich bin begeistert von den selbstgemachten Wrappern. Die kleine Schleife ist ja sooo niedlich :)
    LG
    Nelli

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank, Nelli!
    Ja, die Wrappers gefallen mir auch echt gut, auch wenn die obere Herzchenreihe auf dem Kopf steht ;-)
    auf die idee mit der schleife kam ich als ich überlegt habe wie ich die wrappers denn zusammenkleben könnte.
    Und das is meine Lieblingsmethode: unten ein halbes Fotokleberstück und oben 2 kleine löcher lochen und mit ner schleife zubinden :-)
    Geht schnell und sieht gut aus *hihi*
    Liebe grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sehen toll aus! Und Mascarpone mit Nutella hört sich super an *hmm*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christina,
    den Trick mit der Schleife muss ich mir unbedingt merken!!! Dankeschöööön!
    Liebe Grüße
    Nelli

    AntwortenLöschen